14 Jun

Objektiv fürs Birding

Seit Jahren bin ich auf der Suche nach einem Objektiv um Vögel zu fotografieren. In der Vergangenheit habe ich immer nach günstigen gebrauchten Canon 500/4 oder 600/4 gesucht. Das sind natürlich äußerste Schwergewichte, was das Gewicht aber auch den Preis betrifft.

Neu liegen die Preise im Bereich von Kleinwagen, so um die 10.000€, gebraucht je nach Alter und Zustand immer noch um 3.000 – 6.000.

Also für einen ambitionierten Hobbyisten jenseits von Gut und Böse.

So geriet der Plan immer mehr in Vergessenheit. Zwischenzeitlich bin ich ja auch noch auf Sony umgestiegen und da sieht es mit derlei Objektiven eher noch schlechter aus.

Dann las ich vor einigen Monaten von einem Sigma Adapter MC 11, mit dem es möglich ist Sigma Linsen an einer Sony E-Mount Kamera zu betreiben.  Unter den kompatiblen Objektiven befindet sich auch ein 150-600mm Tele, mit 6,3 Offenblende im 600mm Bereich.

Das Objektiv kostet ca 900€ und der Adapter 200€, also durchaus im überschaubaren Bereich.

Ich habe mir die Kombi mal zugelegt, so sieht es an meiner A 7II aus.

Das Gimbal Andoer BK-45 ist auch sehr preiswert und für meine Zwecke vollkommen ausreichend. Es wackelt nicht auf dem Stativ und die Verschraubungen haben auch nur geringes Spiel. In den Bewertungen wurde das bemängelt, es gibt anscheinend  Streuungen in der Produktion. Ist aber kein Problem , wenn man ein schlechtes Exemplar erwischt einfach umtauschen. Bei 65,- € sehe ich da kein Risiko. Das Original Wimberley, das hier kopiert wird, kostet mal eben das 10 fache.

Das zweite Bild zeigt eine erste Testaufnahme mit der Kombi, allerdings aus der Hand und durch die Scheibe fotografiert, weil es schnell gehen mußte.

Ich finde es nicht schlecht und werde weiter damit arbeiten.